Islandpferdezentrum Stuttgart
Islandpferdezentrum Stuttgart

Die Reitergemeinschaft Hestar Stuttgart e.V. von Manfred Bonz

Alles hat damit angefangen, dass Manfred Bonz 1959 zum ersten Mal auf einem Islandpferd (einem Tölter) in der Naehe von Stuttgart ritt.

1961 besuchte er zum ersten Mal die Insel Island.
 

1962 folgte dann der erste Islandpferdekauf Bleikur und Reykur (genannt Skuggi) beide aus dem Skagafjord.

Dank der Zeitschrift "Pony-Post" und den Buechern von Ursula Bruns ist er mit der eigenen Pferdehaltung damals nicht gescheitert.

Am 13. Juni 1966 wurde die Reitergemeinschaft Hestar Stuttgart gegruendet und in das Vereinsregister eingetragen.

 

Die Ideologie der Reitergeimschaft Hestar von 1966:

 

Jungen Menschen in der Großstadt den richtigen Umgang mit Pferden nahezubringen, war und ist eines der Hauptziele der Reitergemeinschaft Hestar Stuttgart e.V.

Das Verhalten der Pferde, artgerechte Haltung in Offenstaellen, Weidegang auf weitgehend intakten Wiesen, Heu, Oehmd von diesen Wiesen, Verzicht auf Duengersalze, Weidepflege durch Rinder, Kompostierung, Anlage von Hecken, Pflanzung von Streuobst, aber auch der Bau von Staellen und Scheunen sind Stichworte unserer Arbeit.

Stallungen und Gelände

Die Reitergemeinschaft Hestar hat ca 6 ha Grundstück in Hanglage zur Verfügung.
Unsere Pferde sind in Offenstaellen untergebracht. Jedes Stallabteil bietet Platz für mindestens zwei Pferde. Die Selbsttränken sind im Winter automatisch beheizt.
Als Einstreu benutzen wir Saegespäne. Damit haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht. Es ist saugstark und leicht zu misten. Der Pferdemist wird ein Jahr lang gelagert und dann als kompostierter Humusdünger wieder auf die Wiesen gebracht. Die Kompostierung ist etwas Zeitaufwändiger als bei Stroh doch ist der Vorteil, daß es von den Pferden nicht gefressen wird.
Die Wiesen werden in den Sommermonaten, jeden Tag als sogenannte Portionsweide eingeteilt. Somit ist für eine optimale Futterversorgung gesorgt. Es macht zwar etwas mehr arbeit, dafür werden die Tiere aber auch nicht so fett und die Wiesen werden sauber abgeweidet.
In den Wintermonaten haben unsere Pferde einen Teil der Widen als große Auslaufflächen zur Verfügung.
Den ganzen Tag haben die Tiere die Moeglichkeit frei zwischen Weide und Stall herumzulaufen. Es gibt nur im Stall Wasser. Somit sind die Tiere mehrmals am Tag zwischen Stall und Weide unterwegs. Besonders gerne sind sie das wenn das Obst (Kirschen, Zwetschgen, Äpfel,...) reif ist und sie unterwegs etwas von den süßen Fruechten naschen koennen.
Mit auf der Pferdeweide waren Jahrelang von Fruehjahr bis Herbst zwei bis drei Rinder. Diese wurden zur Weidepflege gebraucht. Leider ist uns die Mischbeweidung zu Arbeitsintensiv geworden (misten der Kuhstallung) und somit wird seit einiger Zeit auf Rinder verzichtet.

Hier finden Sie uns

Islandpferdezentrum Stuttgart

Krailenshaldenstraße 45

70469 Stuttgart

Kontakt

Rufen Sie uns einfach zu unseren Bürozeiten an.

 

Dienstag, Mittwoch und Donnerstag

9.00 Uhr bis 11.00 Uhr

 

0711 - 12 85 18 63 oder 0176 - 59 56 19 50

 

oder schreiben Sie eine Email an:

info@islandpferde-stuttgart.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Islandpferdezentrum-Stuttgart